Auf Norderney entsteht ab Herbst 2013 ein neuer Publikumsmagnet.

Das Nationalpark-Erlebnis-Zentrum macht Wasser, Land und Luft erlebbar. Die neue Touristenattraktion als „Tor zum Weltnaturerbe Wattenmeer“ stellt eine Brücke zwischen unmittelbarem Erleben und verantwortungsvollem Naturgenuss dar.

Was künftig zu sehen sein wird:

  • Die Unterwasserwelt mit der Welt der Krebse, der Meeressäuger, Bioingenieur Miesmuschel, Gezeitenbecken, Fischerei und Nationalpark.
  • Die Inselwelt mit den Salzwiesen, Baumeister Dünen, Dynamik der Insel, Offshore und Tourismus.
  • Der Luftraum mit den Vögeln, Drehscheibe Vogelzug, Gezeitenwirkung, Offshore und Schifffahrt.

> Mehr Informationen hier.

Seenotretter sind rund um die Uhr in Bereitschaft. Das war vor 150 Jahren so, als die Rettungsschiffe noch aus Holz gebaut waren und  der Wind in die Segel blies. Kaum vorstellbar, unter welchen Umständen Männer für Schiffbrüchige ihr eigenes Leben riskierten, um andere n das Leben zu retten. Der „Fürst“ ein Rettungsschiff mit 8,5Meter Länge wurde 1893 von der Stammtischrunde „Fürst Bismarck“ gestiftet und hat bis 1924 94 Menschen das Leben gerettet.

Heutige Seenotrettungskreuzer sind wahre Wunderwerke der Technik. Eine ganze Flotte Seenotrettungsschiffe präsentierten bei sonnigem Wetter interessierten Ziuschauern am Nordstrand Ausschnitte ihres Können., wozu auch ein Ballett gehörte.

Den gewaltigen Wasserstrahl von bs 80 mtr. Weite speisen je Minute 6300 ltr. Damit können Feuer im havarierten Schiff gelöscht werden, Dunstwände erzeugt werden, um sich vor der Brandhitze zu schützen oder Gäste am Strand begrüßt werden. Ist im Notfall die Atmosphäre gefährlich,  z.B. weil giftige Rauchgase entweichen, kann der Wasserstahl per Fernbedienung aus dem Inneren des Schiffes gesteuert werden.

Nur selten zu sehen ist eine Tandemrettung . Hier übergibt im nächsten Moment die Hubschrauberbesatzung den „Verletzten“ mit einem Begleiter an die „Bernhard Gruben“, die die beiden in Empfang nehmen wird. Im Notfall kann auf dem Rettungskreuzer die Erstversorgung geleistet werden.

Die „Bernhard Gruben“ wurde nach einem Vormann (Kapitän) der am 1.1.1095 sein Leben bei einem Einsatz auf See gelassen hat, benannt. Ihr Gesamtgewicht beträgt 80 Tonnen und fuhr 2011 etwa 200 Einsätze. Sie ist im Hafen von Norderney mit ihrem Tochterschiff „Johann Fidi“ in laufender Bereitschaft stationiert.

Der Präsentation anlässlich der Jubiläumsfeier 150 Seenotrettung Norderney hat allen Beteiligten Spaß gemacht und war bei Postkartenwetter auch ein wichtiges Übungsfeld. In Notfällen sieht die Wetterlagen meist anders aus. wenn der blanke Hans von Orkanstürmen meterhohe Wellen wirft.

 

SummertimeWelcher Begriff passt zur augenblicklichen Hochwetterlage besser, als  dieser: Summertime?

Und wenn Sommerzeit auch noch auf die Sonneninsel Norderney zutrifft, freuen wir uns besonders. Die Summertime-Arena (mit 1.800 Sitzplätzen) wird in der Zeit von Freitag dem 25. Juli bis zum 5. August 2012 an der Promenade errichtet und vom Rauschen des Meeres untermalt sein. Dann werden Sie hier am Nordstrand auf eine Menge Inspiration und heitere Stimmung treffen.

Guido Horn startet am Freitag mit den „orthopädischen Strümpfen“. Der Samstagabend macht Platz für eine Beachparty. Tagsüber erobern Drachen das Himmelszelt als ihre Bühne. Ob Lenk-, Groß-, Showdrachen – ausgefallene Modelle werden zu bewundern sein – mitmachen erwünscht! Die Drachenbauschule gibt Einblick in den Bau von Modellen – Anfänger und Könner sind hier unter sich.

Wer es klassisch liebt, wird sehnlichst den Mittwochabend erwarten. Dann treten auf der Meeresbühne die Warschauer Symphoniker auf. Freuen Sie sich mit ihnen auf Johannes Groß, Mitbegründer der German Tenors, er wird der stimmgewaltige Solist sein.

„Nur noch kurz die Welt retten“ war die Aufgabe von Tim Bendzko im vergangenen Jahr – was der Senkrechtstarter wohl dieses Jahr im Themenrucksack mitbringt?

Lassen Sie uns gespannt und neugierig sein! Allen Besuchern und Mitmachern dieses Festivals wünschen wir viel Spaß!

Weitere Infos unter:
www.summertime-norderney.de

aktuelles_moewenAuf unserer Seite SonnenLicht ist ein neuer Artikel zu finden, der sich mit dem Füttern unserer gefiederten Freunde beschäftigt.

Lesen Sie hier alles, was sie zu diesem Urlaubsvergnügen auf Norderney wissen sollten.

aktuelles_park_der_gaertenAuf dem Weg zur oder auf dem Rückweg von der SonnenDüne nach Zuhause, probieren Sie es aus: Mit allen Sinnen den „Park der Gärten“, das Gelände der Landesgartenschau 2002 in Bad Zwischenahn-Rostrup in sich aufzunehmen. Der „Park der Gärten“ ist über die A28, Abfahrt „Zwischenahner Meer“ zu erreichen. Von dort führt Sie ein Parkleitsystem zur Elmendorfer Straße.

Genießen Sie das Erlebnis, den „Park der Gärten“, das Gelände der Landesgartenschau 2002 in Bad Zwischenahn-Rostrup zu riechen, zu sehen und zu hören. Der „Park der Gärten“ ist über die A28, Abfahrt „Zwischenahner Meer“ zu erreichen. Von dort führt Sie ein Parkleitsystem zur Elmendorfer Straße.

Weitere Infos unter:
www.park-der-gaerten.de